Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Sonstige Ersthelfer

Die Hinweise dazu finden sich in der Berufsgenossenschaftlichen Information BGI / GUV – 509 „Erste Hilfe im Betrieb“.

1. Approbierte Ärzte und Zahnärzte


2. Personen mit sanitätsdienstlicher/rettungsdienstlicher Ausbildung oder einer Berufsausbildung mit integrierter gleichstellbarer Erste-Hilfe-Ausbildung

Personen mit sanitätsdienstlicher/rettungsdienstlicher Ausbildung oder einer Berufsausbildung mit integrierter gleichstellbarer Erste-Hilfe-Ausbildung sind insbesondere

– Rettungshelfer,

– Rettungssanitäter,

– Rettungsassistenten.

Berufe des Gesundheitsdienstes sind insbesondere

– Krankenschwestern,

– Krankenpfleger,

– Kinderkrankenschwestern,

– Kinderkrankenpfleger,

– Hebammen,

– Entbindungspfleger,

– Krankenpflegerhelfer/innen,

– Altenpfleger/innen,

– Arzthelfer/innen,

– Medizinische Bademeister/innen,

– Physiotherapeut/innen,

– Schwesternhelfer/innen,

– Pflegediensthelfer/innen,

– Fachangestellte für Bäderbetriebe.


  • Bei Personen mit einer der o.g. sanitätsdienstlichen oder rettungsdienstlichen Ausbildung oder einer der o. g. Qualifikationen in einem Beruf des Gesundheitswesens ist eine regelmäßigen Fortbildung nur dann gegeben, wenn sie an vergleichbaren Fortbildungsveranstaltungen regelmäßig teilnehmen oder bei ihrer beruflichen Tätigkeit regelmäßig Erste-Hilfe-Maßnahmen durchführen.


  • Ansonsten wird die Teilnahme an Erste-Hilfe-Fortbildungen in Abständen von längstens zwei Jahren erforderlich.

Zum Seitenanfang