Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Betriebliche Ersthelfer

Aushang Erste Hilfe

Aushang Erste Hilfe

Bestellung von Betrieblichen Ersthelfern

Ersthelfer müssen durch den Unternehmer/Einrichtungsleiter schriftlich bestellt werden.

Vorgeschriebene Anzahl der Ersthelfer

In den Bereichen müssen Ersthelfer in mindestens folgender Anzahl:

bei bis zu 20 anwesenden Versicherten: ein Ersthelfer

bei mehr als 20 Versicherten: Verwaltung 5%, sonstige Bereiche 10%

durch dazu ermächtigte Stellen ausgebildet und durch den Einrichtungsleiter schriftlich bestellt sein.

Ermächtigte Ausbildungsstellen

Die Aus- und Fortbildung von betrieblichen Ersthelfern darf ausschließlich durch von den Unfallversicherungsträgern gemäß § 26 Abs. 2  DGUV Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention" ermächtigte Stellen  erfolgen.

Betrieblichen Ersthelfern gleichgestellte Ausbildungen oder Berufe (sonstige Ersthelfer)

Ärzte und Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Gesundheitswesen gelten grundsätzlich als betriebliche Ersthelfer (siehe auch Berufsgenossenschaftlichen Information BGI / GUV – 509 „Erste Hilfe im Betrieb“).

Die Unfallkassen übernehmen grundsätzlich bei einer bereits vorhandenen, adäquaten Ausbildung im Gesundheitswesen keine Kosten für weitere Grund- oder Auffrischungskurse als Ersthelfer!

1. Approbierte Ärzte und Zahnärzte

2. Personen mit sanitätsdienstlicher/rettungsdienstlicher Ausbildung oder einer Berufsausbildung mit integrierter gleichstellbarer Erste-Hilfe-Ausbildung

wie z.B.

– Rettungshelfer,

– Rettungssanitäter,

– Rettungsassistenten.

– Krankenschwestern,

– Krankenpfleger,

– Kinderkrankenschwestern,

– Kinderkrankenpfleger,

– Hebammen,

– Entbindungspfleger,

– Krankenpflegerhelfer/innen,

– Altenpfleger/innen,

– Arzthelfer/innen,

– Medizinische Bademeister/innen,

– Physiotherapeut/innen,

– Schwesternhelfer/innen,

– Pflegediensthelfer/innen,

– Fachangestellte für Bäderbetriebe

Zum Seitenanfang